Farmmanagementsysteme haben ein enormes Potential für eine ressourceneffiziente und nachhaltige Landwirtschaft. Der praktische Einsatz und die verbreitete Nutzung dieser Systeme leiden jedoch an der Heterogenität und fehlender Integration der anwendungsspezifischen Lösungen. Eingesetzte Lösungen sind häufig statisch und arbeiten lokal. Es fehlt eine übergeordnete Prozesssicht. Hier setzt OPeRAte an: Es werden Verfahren zur Erstellung und Nutzung komplexer Prozessketten für eine automatisierte, datengetriebene Ressourcenoptimierung unter Einhaltung des Datenschutzes erforscht. Der Projekttitel OPeRAte steht für die Orchestrierung von Prozessketten für eine datengetriebene Ressourcenoptimierung in der Agrarwirtschaft und -technik.

                                     

Das Ziel des OPeRAte-Froschungsprojektes ist es, Verfahren für ein integriertes, ressourceneffizientes Farmmanagement zu realisieren, das anwendungsübergreifend die Erstellung und Optimierung von Prozessketten, auch zwischen Betrieben, auf Geräte-, Daten- und Prozessebene unterstützt. Die wirtschaftliche Verwertung der prototypisch entwickelten Konzepte, Schnittstellen und Dienstmodule wird durch Weiterentwicklung zu Produkten und Diensten durch die beteiligten Unternehmen durchgeführt. Die wissenschaftliche Verwertung basiert auf der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse unter Führung der Hochschule Osnabrück.

Um das Gesamtziel zu erreichen, entwickelt OPeRAte Verfahren für die

  • dynamische Orchestrierung von komplexeren Prozessketten durch die Verbindung einzelner Dienste (z.B. Berechnung einer Applikationskarte für Dünger (z.B. Gülle), Navigation des Güllewagens mit Schlagerkennung, Hinterherleitung der Güllezubringfahrzeuge, durchgehende Dokumentation aller Einzelschritte inkl. Nährstoffbilanzierung),
  • effiziente Datenanalyse von umfangreichen, heterogenen Datenquellen für die Echtzeit-Optimierung verteilter Prozesse unter Berücksichtigung des Datenschutzes und
  • automatisches Auffinden, Authentifizieren und Vernetzen der physischen Ressourcen (Geräte, Sensoren, Aktoren, Daten-Server, etc.).